Markus Schick zum 11. Mal Weltmeister

In einer spannenden Eisenschlacht behielt Markus Schick die Oberhand und besiegte mit 242,5 kg den Vorjahres-Weltmeister Michael Hara.
Mit der verheißungsvollen Startnummer 1 setzte der Rüsselsheimer mit 237,5 kg bereits in der ersten Runde den Kurs in der Klasse -75 kg auf Sieg. Der Amerikaner Michael Hara konnte dem nur 235 kg entgegensetzten, die er erst im zweiten Anlauf gültig bekam. In der Zwischenzeit drückte der zehnfache Deutsche Meister 242,5 kg von der Brust.

Sein weiterer direkter Konkurrent, Toru Miyake aus Japan, versuchte sich an der gleichen Last, musste aber am Ende nach drei ungültigen Durchgängen aus dem Wettkampf ausscheiden.

In seinem letzten Versuch setzte Michael Hara alles auf eine Karte und versuchte sich an 245 kg, um an den Deutschen vorbeizuziehen. Ein Versuch, der ebenfalls in drei roten Lampen resultierte und damit nicht in die Wertung eingehen sollte.

Für Markus war damit der Weg zur Goldmedaille geebnet. Zwar scheiterte er in seinem Drittversuch an 247,5 kg, doch die Freude über den 11. Weltmeistertitel in seiner Karriere überwog deutlich.

Nach Markus Schick und Michael Hara platzierte sich der Franzose Alphonse Cucuzella mit 220 kg auf Rang 3.

In der Klasse -56 kg ging mit Christian Klein ein weiterer Deutscher an die Hantel. Der Hesse belegte mit 100 kg den dritten Platz.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.