Aufschwung in Asien durch neuen Präsidenten

Mit Osama Al Shafar wurde der Wunschkandidat von Dr. Rafael Santonja zum Präsidenten der Asiatischen Bodybuilding Föderation gewählt. Der 33 jährige Al Shafar gilt als sehr engagierter Bodybuilding-Funktionär, der durch seine einflussreichen Kontakte im arabischen Raum, den Sport zu neuer Größe verhelfen möchte. Als erste Amtshandlung spendete er der Föderation 130 000 US-Dollar und bezeichnete sich als den glücklichsten Mann auf Erden. "Ich habe es mir immer gewünscht, irgend wann einmal Präsident der ABBF zu sein und habe eine Menge Pläne für unseren Sport."

Die Asiatische Bodybuilding Föderation (ABBF) wurde bereits 1959 gegründet und ist seitdem von sechs auf sechzig Mitgliedsnationen gewachsen. Obwohl das Bodybuilding in Asien noch nicht olympisch anerkannt ist, ist es regelmäßig Bestandteil der großen Sportfestivals wie den Asian Games.

Al Shafar plant die olympische Anerkennung zu erreichen und weiß dabei laut der arabischen Lokalpresse u.a. Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, den Machthaber von Dubai, an seiner Seite.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.