Arnolds Haushälterin hat gemeinsam mit Maria geweint

Nachdem sich Mildred Baena, jahrelange Haushälterin der Familie Schwarzenegger und heimliche Affäre des Familienoberhauptes, lange Zeit gegenüber den Medien geschwiegen hat, gab sie nun in dieser Woche zum ersten Mal ein offizielles Interview zu dem Ehedrama, an dem sie einen entscheidenden Anteil trägt.

Mildred sagte der „New York Post“, dass Maria Shriver schon längere Zeit misstrauisch gewesen war. In der Schwarzenegger-Villa kursierte unter den Bediensteten Gerüchte, dass Mildreds Sohn auch der Sohn des früheren Gouverneurs von Kalifornien ist. Mildred liess sich zunächst von dem Tratsch verunsichern und tat so, als ob ihr damaliger Ehemann der Vater wäre. Mit zunehmendem Alter wurde ihr Sohn, den sie Joseph genannt hat, dem populären Hollywood-Mimen immer ähnlicher. Sie wusste, dass die ganze Geschichte über kurz oder lang ans Tageslicht kommen würde.

Maria beschränkte sich zunächst darauf, immer nur Andeutungen zu machen und zu sagen, dass Mildred mit ihr über wirklich alles reden könne, was ihr auf dem Herzen liegen würde. Nachdem Mildred ihr Schweigen jedoch nicht brechen wollte, fragte die Kennedy-Nichte ihre Haushälterin schließlich direkt, ob Arnold der Vater von Joseph sei.

Mildred sei daraufhin zu Boden gesunken und habe unter Tränen alles gestanden. Sie sagt, dass Maria sehr gefasst reagiert habe. Maria habe Mildred in die Arme genommen und gemeinsam mit ihr über den Vertrauensbruch ihres Gatten geweint. Ihre Hausangestellte nahm dabei den größten Bodybuilder aller Zeiten in Schutz und sagte, dass es nicht allein Arnolds Schuld war, sondern das zu einer Affäre immer zwei Menschen gehören.

Joseph, der bis vor wenigen Monaten nicht wusste, wer sein echter Vater ist, reagierte gelassen auf die Enthüllung und sagte laut seiner Mutter schlicht: „Cool!“

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.