Arnold Schwarzenegger findet Entspannung im Pinselstrich

ass Arnold trotz seines berstenden Terminkalenders und seiner vielen Verpflichtungen als Politiker Zeit zum regelmäßigen Training findet, ist kein Geheimnis.
Dass der Prototyp des Erfolgsmenschen schlechthin seine Freizeit aber auch damit verbringt, Gemälde zu malen und Bilder zu zeichnen, war bisher weitestgehend unbekannt.

Im Zuge einer Kampagne, die kalifornische Autofahrer zu einer freiwilligen Steuererhöhung zugunsten der Kunstförderung bewegen soll, sagte Arnold, dass er regelmäßig zu Pinsel und Zeichenstift greife. “Ich kreiere Weihnachtskarten und Grußkarten für meine Familie und enge Freunde”, sagte der 6-fache Mr. Olympia und fügte hinzu: “Ich würde viel lieber schreiben, aber ich bin schlicht ein schlechter Schreiber. Aber ich kann malen. So kann ich mich ausdrücken.” Schwarzenegger verrät, dass er seine musischen Fähigkeiten während seiner Schulzeit in Österreich erworben habe, wo zweimal pro Woche Kunstunterricht auf den Lehrplan stand.

Seinen Aussagen zufolge habe Arnold den Kunstunterricht so ernst genommen, dass er dadurch letztendlich zum Bodybuilding gekommen ist, weil er das “Bildhauen am eigenen Körper” ebenfalls als Kunst verstand.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.