Arnold nimmt Präsident Obama in Schutz

Mit einer unbedachten Äußerung, die er während seines Auftritts bei Jay Leno gemacht hat, geriet Barack Obama ins Visier von Behindertenverbänden. Arnold zeigte hingegen Verständnis für seinen Präsidenten.
"Ich bin ziemlich schlecht im Bowling. Letztens hatte ich gerade mal 129 Punkte werfen können. Das war wie bei den Special Olympics oder so etwas.  Mit diesem Geständnis zu seinen sportlichen Fähigkeiten hatte Obama zwar zunächst einige Lacher der Studiogäste auf seiner Seite, aber animierte auch etliche Interessensgruppen, die sich für Behinderte engagieren, zu wortstarken Protestäußerungen.

Angesichts des aktuellen Sturms der Entrüstung über die   fehlende politische Korrektheit Obamas stellte sich Arnold Schwarzenegger schützend vor ihn. "Ich weiß aus vielen privaten Gesprächen, dass der Präsident die Special Olympics sehr schätzt.  Da Schwarzengger seit 1979 offiziell Gewichthebertrainer für Behinderte ist, ist sein Wort in diesem Zusammenhang von Bedeutung.

"Jeder von uns sagt einmal etwas, wovon er denkt, dass er es lieber nicht gesagt hätte , so der ehemalige Action-Filmstar und gibt zu bedenken, dass sich Obama seines Fehlers sofort bewusst war und sich noch vor der Ausstrahlung bei dem Vorsitzenden des Special-Olympics-Komitees aufrichtig entschuldigte.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.