Armand Tanny ist tot

Einer der bekanntesten Bodybuilding-Pioniere, Armand Tanny, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Tanny gewann zwischen 1949 und 1950 mehrere nationale Titel.
Armands Tochter sagte gegenüber den Medien, dass ihr Vater eines natürlichen Todes starb und zuletzt in einer Seniorenresidenz in Westlake Village lebte. Armand war bis zu seinem Tode körperlich aktiv und war ebenfalls noch fahrtauglich.

Tanny begann seine Karriere als Gewichtheber, nahm aber schon sehr bald an Bodybuilding-Wettkämpfen teil. Im Jahr 1949 gewann er die Wahlen zum "Mr. 1949  und "Pro Mr. America . Ein Jahr später verteidigte er seinen "Mr. America -Titel. Als Vertreter der Prä-Steroid-Ära verließ sich Armand hauptsächlich auf rohe Nahrungsmittel wie Thunfisch, Fleisch, Nüsse, Samen, Früchte und Gemüse.

In den 50er Jahren war er neben Joe Gold, George Eiferman, Richard DuBois, Harry Schwartz, Dom Juliano, Lester Schaefer, Irvin "Zabo  Koszewski und Chuck Krauser einer der neun Bodybuilder vom legendären "Muscle Beach , die in Mae Wests Nachtclub-Tour auftraten.

Gemeinsam mit Joe Gold organisierte Tanny unter den Muskelmännern erfolgreich einen Streik, als West das wöchentliche Gehalt um die Hälfte auf 250 Dollar reduzieren wollte. Als die Tournee beendet wurde, versuchte sich Armand als Wrestler.

Trotz dieser Ausflüge in die Show-Welt, verbrachte der als zurückhaltend und gut gebildet beschriebene Mann die meiste Zeit seines Lebens damit, sein Einkommen durch das Verfassen von Fachartikeln über allgemeine Fitness und Bodybuilding zu sichern.

Gemeinsam mit seinem Bruder Vic gründete er in den späten 50er Jahren die erste moderne Fitness-Studio-Kette.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.