Amtierende Ms. Olympia verliert in Columbus

Auf dem Papier schien die Frage nach der Siegerin der Ms. Bikini International schon lange vor dem letzten Wochenende beantwortet gewesen zu sein. Denn mit Sonia Gonzales trat die amtierende Ms. Bikini Olympia an, die als das Maß aller Dinge in der neu eingeführten Wettkampfkategorie gilt. Doch gerade weil die Bikini-Klasse noch sehr jung ist, gelten die klassischen Erfahrungswerte noch nicht. Wie damals bei der Einführung der Figurenklasse scheinen auch hier die Wertungsrichter von Wettkampf zu Wettkampf nach einer gemeinsamen Richtlinie zu suchen. Und so kam es, dass Sonia Gonzales den zweiten Rang belegte, obwohl sie in der gleichen Form war, die ihr den Olympia-Sieg ermöglichte. Ihre direkte Gegenspielerin Nicole Nagrani kam auf den ersten Platz. Wiederum mit der gleichen Form, die ihr in Las Vegas den dritten Platz bescherte.

Die Bikini-Kategorie und ihre Athletinnen sind bei den Fans und Medien sehr beliebt und haben das Potential, die Fanbasis des Bodybuildingsports zu weiten. Es bleibt abzuwarten, wie die Bewertungsrichtlinien der Bikini-Klasse letztendlich umgesetzt werden.

Die Ergebnisse der Ms Bikini International 2011

1. Nicole Nagrani
2. Sonia Gonzales
3. Nathalia Melo
4. Jessica Paxson-Putnam
5. Jaime Baird
6. Amanda Latona
7. Alison Rosen
8. Justine Munro
9. Jennifer Andrews
10. Noemi Olah
11. Jelena Abbou
12. Dina Al-Sabah
12. Shelsea Montes
14. Jessica Clay
15. Missy Coles
16. Willeke Davis

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.