Amberg führt Bayernliga im Bankdrücken

Am zweiten Wettkampftag konnten sich die Heber des AC Amberg souverän gegen die süddeutsche Konkurrenz durchsetzen und positionierten sich an der Spitze der Bayernliga.

Dabei war Silko Solomo nicht nur der beste Heber der Amberger, sondern auch des gesamten Klassements überhaupt. Bei einem Körpergewicht von 107,7 kg drückte die bayerische Frohnatur satte 225 kg von der stolzen Brust und bescherte damit seiner Mannschaft 132,908 Relativpunkte. Am Ende summierte sich das Ergebnis der Amberger auf insgesamt 927,078 Zähler.

Michael Dötsch (+125 kg) brachte zwar stattliche 240 kg in die Wertung ein, konnte mit dieser guten Leistung jedoch auch nicht verhindern, dass sein Team vom SC Oberölsbach nur das Tabellenschlusslicht bildete.

Marcus Hofmeister drückte 232,5 kg in die Höhe und avancierte damit zum drittbesten Heber des Wettkampftages. Seine Kameraden von der SG Randersacker folgten ihren Leistungsträger und brachten ihrerseits solide Leistungen ein, die sie am Ende mit 872,905 und Rang 2 feiern konnten.

Stand Bayernliga 2008 nach zwei Wettkampftagen
1. AC Amberg 471,821 gesamt: 927,078
2. SG Randersacker 452,620 872,905
3. AC Bayreuth 346,939 699,641
4. SC Oberölsbach 342,286 646,563

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.