Allgemein: Arnold weiht Schwarzenegger-Museum ein

Arnold Schwarzenegger
Arnold Schwarzenegger
Am Donnerstagabend landete der ehemalige Gouverneur von Kalifornien mit seinem Privatjet in seiner Heimat Österreich und präsentierte sich ungewohnt pressescheu, als er ohne Blick in wartende Kameras in einem dunkelblauen Bentley verschwand. Der 64-Jährige wollte zuerst das Grab seiner Mutter Aurelia besuchen, bevor er sich den heimischen Medien stellte.

Einen Tag später zeigte sich Arnold Schwarzenegger wieder in gewohnt weltmännischer Manier vor der Spalier stehenden Pressemannschaft, die sich den kleinen Vorgarten seines früheren Elternhauses mit rund 300 in stilechten Terminator-Lederjacken gekleideten Fans teilten.

“Stay hungry” (dt. Bleibe hungrig) ist nicht nur der Titel von Arnolds erstem Kinofilm, sondern es sei auch sein Lebensmotto, sagte die steirische Eiche zur offiziellen Eröffnung seines eigenen Museums. Er hofft, dass die Ausstellungsstücke deutlich machen, dass jeder auf seine Weise Erfolg haben kann.

Und während sein 18-jähriger Sohn Patrick, der vor wenigen Monaten noch öffentlich äußerte, hinsichtlich des Schwarzenegger-Ehedebakels zu seiner Mutter Maria Shriver zu halten, neben ihm stand, sagte Arnold, dass sich persönlicher Erfolg nicht in Millionen oder Schlagzeilen ausdrückt.

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.