Lokalmatador Tobias Ide siegt beim Nordcup

Vor heimischer Kulisse konnte sich Tobias Ide knapp gegen den österreicher Oliver Gratzer beim 2. Internationalen Nordcup in Schwerin durchsetzen. Beide Kontrahenten lieferten sich zum Gefallen der zahlreichen Zuschauer bis zur letzten Disziplin eine spannende Schlacht um den ersten Platz. Nach Autoschubkarre, Baumstammstemmen, Wheelflips, Yoke und dem Medley trennten nur zwei Punkte beide Athleten voneinander.

In der Klasse -105 kg behauptete sich der Holländer Fouad Hsaini klar gegenüber seinen Gegenspielern aus Amerika, Adam Keep, und aus Deutschland, Mirko Rothe. Der amtierende Deutsche Meister, Patrick Baboumian, platzierte sich auf Grund einer Formschwäche lediglich auf Rang 9.

Die Klasse -90 kg dominierte Ronny Pawlowski, der schon vor einigen Wochen bei der Athletics Berlin auf sich aufmerksam machte. Er verwies ohne größere Schwierigkeiten Arne Guthörl und Jan Naumann auf die Plätze.

Die Ergebnisse in der Übersicht

2. Internationaler Nordcup

Gesamtwertung
1. Tobias Ide
2. Oliver Gratzer
3. Fouad Hsaini
4. Jens Tamm
5. Raymon Merxs
6. Adam Keep
7. Raik Seume
8. Mirko Rothe
9. Patrick Baboumian
10. Rene Trage
11. Enrico Schütze
12. Uwe Helmbold
13. Ron Magnus Tietz
14. Stefan Arnold
15. Dimitrij Sudak
16. Uwe Böser
17. Danny Gartz

-105 kg
1. Fouad Hsaini
2. Adam Keep
3. Mirko Rothe
4. Patrick Baboumian
5. Rene Trage
6. Stefan Arnold
7. Uwe Böser

-90 kg
1. Ronny Pawlowski
2. Arne Guthörl
3. Jan Naumann
4. Michael Brückner
5. Marcel Marossow
6. Nando Stoll
7. Tony Lübbert
8. Andy Martin

Ausführliche Ergebnisliste auf  http://www.gfsa-strongman.de/pdf/nordcup07.pdf  .

 

Autoschubkarre
Autoschubkarre

 

Baumstammstemmen
Baumstammstemmen

 

Loading – Medley
Loading
Fotos: www.Sportrevue.info

TV-Portrait über Weltmeister Tommy Harrison

„Einst sorgte Ronnie Coleman als Polizist in Dallas für Recht und Ordnung. Aber auch in einer anderen Millionenmetropole sorgt mit Tommy Harrison ein wahres Kraftpaket für ein friedliches Miteinander. Der TV-Sender ABC7 berichtete über Tommy in seinem täglichen Feature „Someone you should know“. „Der mehrfache Weltmeister in den Verbänden GPC und WABDL erzählt darin von seiner Jugend, die er im Chicagoer Problemviertel Englewood verbrachte und von seinen heutigen Zielen:

"Ich habe mich immer auf den Sport konzentriert. Das hat mich von Gangs und Drogen ferngehalten. Wenn ich das konnte, kann das auch jedes andere Kind in Englewood oder jeder anderen Armengegend schaffen. Ich möchte als gutes Beispiel für unsere Gesellschaft dienen, dass man auch unter schwierigen Umständen alles erreichen kann und sich nicht mit Gangs oder Drogen einlassen muss."

Tommy war in seiner Highschool-Zeit ein erfolgreicher Ringer und Football-Spieler und kam über die beiden Sportarten zum Kraftdreikampf. Seitdem konzentrierte er sich auf das Bankdrücken und erhielt im letzten Jahr in Las Vegas die Belohnung für sein jahrelanges Training, als ihm die WABDL zum stärksten Polizisten der Welt kürte.

ABC7 hat den kompletten TV-Beitrag unter http://dig.abclocal.go.com/wls/podcast/112707someonevodcast.m4v zum Download zur Verfügung gestellt.
Weitere Informationen über Tommy Harrison erhalten Sie auf seiner Website:
www.tommyjharrisonjr.com

Frühere TV-Beiträge über Tommy Harrison auf Youtube:

Reiko Kruse dominiert Norddeutsche Meisterschaft 2007

Von den insgesamt 35 Teilnehmern, die am 10. November in Tostedt an die Hantel traten, war Reiko Kruse mit einem Total von 935 kg der mit Abstand beste Athlet des Tages. Stolze 390 kg beugte der Heber vom Kröpeliner SV mit sichtbaren Reserven und wagte sich sogar an 410 kg, die jedoch noch zu schwer waren. Auf der Bank ließ er 240 kg folgen und schloss seinen Dreikampf mit 305 kg im Kreuzheben ab.

Angesichts der Tatsache, dass zur Norddeutschen Meisterschaft alle Heber der Landesverbände  Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin startberechtigt sind, war die Teilnehmeranzahl mit 35 ernüchternd gering.

Die Ergebnisse:
                                                       Beuge   Bank   Kreuz    Total
Frauen, Aktive   Name               
–    52,0 kg    1. Anita Pfeiffer      95,0      65,0    117,5    277,5

Frauen, AK I
–    48,0 kg    1. Catrin Resch      85,0      75,0    105,0    265,0
–    67,5 kg    1. Anke Martin    102,5      72,5      115,0    290,0

Frauen, AK II
–   75,0 kg    1. Anke Beninga  97,5    80,0    142,5    320,0

Frauen, AK III
–   67,5 kg    1. Ursula Nothnagel  92,5  55,0    110,0    257,5

Männer, Jugend
–   75,0 kg    1. Pierre Franke   95,0    75,0    152,5    322,5

Männer, Junioren
–    67,5 kg    1. Nikolaj Sandimirov    155,0    112,5    185,0    452,5
–  100,0 kg    1. Marco Glaser    250,0    192,5    257,5    700,0
    2. Daniel Pfeiffer    170,0    120,0    245,0    535,0

Männer, Aktive
–    60,0 kg    1. Henrik Rilke        192,5    122,5    205,0    520,0
–    82,5 kg      1. Sharam Forutan    235,0    140,0    225,0    600,0
                        2. Matthias Schröter    215,0    120,0    210,0    545,0
                        3. Andreas Hoppmann    167,5    122,5    165,0    455,0
–    90,0 kg     1. Ronny Stein        270,0    180,0    275,0    725,0
                        2. Marian Aziz        180,0     120,0    240,0    540,0
–  100,0 kg    1. Reiner Heinrich    220,0    165,0    260,0    645,0
–  110,0 kg    1. Frank Seidel        260,0    185,0    250,0    695,0
                        2. Andreas Trybka    205,0    110,0    160,0    475,0
–  125,0 kg    1. Reiko Kruse        390,0    240,0    305,0    935,0
+ 125,0 kg    1. Heiko Wilke        320,0    225,0    265,0    810,0
                        2. Andreas Blank    305,0    180,0    245,0    730,0

Männer, AK I
–    82,5 kg      1. Michael Molgedey    210,0    150,0    240,0    600,0
                        2. Steffen Kulhawy    185,0    130,0    220,0    535,0
–  100,0 kg    1. Bernd Pulfrig        222,5    150,0    242,5    615,0   
                        2. Marco Seidler    230,0    152,5    230,0    612,5
–  110,0 kg    1. Thomas Stiemerling    160,0    140,0    150,0    450,0

Männer, AK II
–    82,5 kg    1. Dieter Hundertmark     220,0    150,0    215,0    585,0
–  100,0 kg    1. Wolfgang Weidemeier 227,5    135,0    250,0    612,5
–  110,0 kg    1. Harald Paul        155,0    170,0    185,0    510,0
–  125,0 kg    1. Hans – Peter Falk    240,0    210,0    240,0    690,0
+ 125,0 kg    1. Manfred Lage    205,0    165,0    220,0    590,0

Männer, AK III
–   82,5 kg    1. Wilfried Häusler    180,0    105,0    200,0    485,0
– 100,0 kg    1. Lothar Bohrisch    165,0    122,5    205,0    492,5   

Männer, AK IV
–   67,5 kg    1. Dezsö Sloboda    170,0      60,0    180,0    410,0
–   90,0 kg    1. Hans Behncke    120,0      90,0    160,0    370,0″

Neue Rekorde im Bankdrücken bei den US-Meisterschaften

Der amtierende Weltmeister Dennis Cieri stellte in Denver bei den USAPL Nationals mit 287,5 kg einen neuen Weltrekord im Bankdrücken in der Klasse -90 kg auf. Cieri durchbrach damit den Rekord von Andriy Krymov, der erst vier Wochen zuvor 285 kg von der Brust schob. Mit der Leistung sicherte sich Dennis auch den ersten Platz in der Gesamtwertung nach Relativpunkten. Auf Rang 2 der Gesamtwertung platzierte sich mit Michael Hara der aktuelle Weltmeister in der Klasse -75 kg, der mit gedrückten 255 kg sein internationales Format bestätigte.

Bei den Damen fielen Devan Doan (-82,5 kg) mit 155 kg und Deborah Ferrell (+90 kg) mit 177,5 kg auf.

Hinweis: Auf der Videoseite (http://www.powerlifting-ipf.com/streaming.htm) der International Powerlifting Federation erhalten Sie kostenlosen Zugang zu Interviews mit Dennis Cieri, Michael Hara, Deborah Ferrell und anderen Athleten. Die Interviews wurden anlässlich der Weltmeisterschaft im Bankdrücken durchgeführt und u.a. von BMS unterstützt.

Alle Ergebnisse der US-Meisterschaften im Bankdrücken

Frauen

Klasse

Platz

Name

Versuch 1

Versuch 2

Versuch 3

48

1

Maura Shuttleworth

75

77,5

-85

48

2

Erin Dickey

62,5

-70

-77,5

52

1

Diann Nelson

67,5

70

-72,5

52

2

Julie Smith

67,5

-72,5

-72,5

52

3

Heena Patel

-102,5

-102,5

-102,5

52

4

Jennie Hollier

-107,5

-107,5

-107,5

56

1

Teale Adelmann

107,5

-112,5

112,5

56

2

Helen Sauer

95

-97,5

-105

56

3

Gina Benton

85

92,5

-95

56

4

Krysti Hughes

85

87,5

90

56

5

Patti Mckee

77,5

82,5

-85

56

6

Jeanne Harms

72,5

-80

Neue Dokumentation – Power Unlimited

Mit Power Unlimited ist zum ersten Mal eine filmische Dokumentation erschienen, die den Kraftdreikampf in seiner geschichtlichen Entwicklung und Gegenwart abbildet. Neben zahlreichen Interviews mit legendären Athleten wie Ed Coan, Kirk Karwoski, Bev Francis und Ricky Dale Crain zeigt Power Unlimited sowohl aktuelle Wettkampf- und Trainingsaufnahmen, als auch bisher seltene und zum Teil zuvor noch nie veröffentliche historische Aufnahmen aus den 70er und 80er Jahren.

Laut den ersten Zuschauermeinungen braucht die in den USA produzierte Dokumentation einen Vergleich mit Pumping Iron nicht zu scheuen.
Die DVD kann bei www.Powersportz.de erworben werden.

Der offizielle Trailer zur Doku:

Hessische Landesmeisterschaft

Mit dem Power Gym Wiesbaden richtete einer der erfolgreichsten Vereine die diesjährige Landesmeisterschaft im Kraftdreikampf aus. Der dreifache deutsche Meister Konrad Burghardt (-90 kg) erreichte ein Total von soliden 805 kg und zählte gemeinsam mit Kraftsport-Urgestein Rudolf Küster (AK II, -125/ 700 kg) zu den Höhepunkten der Meisterschaft.

Die Ergebnisse im Überblick

[Schema: Kniebeuge+ Bankdrücken + Kreuzheben = Total]

Jugend
-67,5 kg            
1. Dennis Leister 90 + 65 + 110 = 265
-82,5 kg
1. Michael Boll 170 + 130 + 200 = 500
-100 kg
1. Sebastian Koch 175 + 105 + 190 = 470

Junioren
-82,5 kg
1. Markus Zinn 180 + 145 + 215 = 540
-90 kg
1. Maik Worbs 180 + 122,5 + 240 = 542,5
-110 kg
1. Benjamin Hofmann 210 + 145 + 225 = 580

Aktive
-75 kg
1. Sascha Knopf 197,5 + 132,5 + 192,5 = 512,5
-82,5 kg
1. Mike Schollbach 257,5 + 167,5 + 235 = 660
2. Bernhard Kotzot 240 + 150 + 230 + 620
3. Andreas Kölz 215 + 117,5 + 200 = 532,5
-90 kg
1. Konrad Burghardt 305 + 205 + 295 = 805
2. Mark Heinrich 200 + 140 + 210 = 550
-100 kg
1. Steffen Bedrich 302,5 + 200 + 265 = 767,5
-110 kg
1. Carsten Stornfels 270 + 165 + 265 = 700
2. Roberto Adami 255 + 150 + 280 = 685
-125 kg
Hans Joachim Köster 240 + 160 + 265 = 665
+125 kg
1. Mussa Mukami 250 + 212,5 + 267,5 = 730

AK I
-67,5 kg
1. Elmar Kottusch 170 + 95 + 200 = 465
-82,5 kg
1. Peter Leister 180 + 155 + 175 = 510
2. Markus Ennen 165 + 127,5 + 175 = 467,5
3. Bernd Renner 160 + 105 + 190 = 455
-100 kg
1. Lothar Erben 205 + 155 + 215 = 575
-110 kg
1. Jörg Krasa 200 + 190 + 200 = 590
-125 kg
1. Jürgen Kümmel 265 + 167,5 + 265 = 697,5
+125 kg
1. Andreas Koch 260 + 190 + 260 = 710

AK II
-125 kg
1. Rudolf Küster 295 + 122,5 + 282,5 = 700

AK III
-60 kg
1. Friedel Funke 65 + 40 + 115 = 220

-90 kg
1. Werner Herrmann 145 + 100 + 210 = 455″

Ergebnisse der Sächsischen Landesmeisterschaft im Kreuzheben

Fortschritt Eibau richtete am letzten Wochenende die erste Sachsenmeisterschaft im Kreuzheben aus und überzeugte als ambitionierter Veranstalter. Die Athleten revanchierten sich mit ansprechenden Leistungen. Übersicht der Ergebnisse:

Frauen

Junioren
– 52 kg Walzak Johanna 110 kg
-60 kg Schuster Jacquline 115 kg
– 60 kg Walter Jana 90,0 kg
-67,5 kg Schreiber Elke 160,0 kg

Aktive
-56 kg Hedrich Peggy 120,0 kg
-60 kg Brand Simone 120,0 kg
-67,5 kg Steger Nicole 175,0 kg

AK 1
-67,5 kg Schwarz Katrin 122,5 kg
-82,5 kg Walter Maria 132,5 kg

Männer

Jugend
– 67,5 kg Polz Clemens 120,0 kg
-75 kg Müller Tom 155,0 kg
-82,5 kg Ruprecht Daniel 150,0 kg
-90 kg Seidel André 170,0 kg
-100 kg Gruner Phillip 210,0 kg
-100 kg Schulz Martin 160,0 kg
-125 kg Enge Ronbert 210,0 kg

Junioren
-60 kg Richter Danny 150,0 kg
-67,5 kg Wolkow Johannes 120.0 kg
-75 kg Apostel Frank 202,5 kg
-75 kg Suppes Victor 150,0 kg
-75 kg Baumann Thomas 192,5 kg
-82,5 kg Lysenko Alexej 247,5 kg
-82,5 kg Schrein Ilja 225,0 kg
-90 kg Schreiber Christian 272,5 kg
-100 kg Vierig Sven 245,0 kg
-100 kg Fädrich Christian 220,0 kg
-100 kg Kutsch Eduard 240,0 kg
-125 kg Männel Phillip 205,0 kg

Aktive
-67,5 kg Kreller Sandro 160,0 kg
-75 kg Geißler Jirka 200,0 kg
-82,5 kg Wagner Hubert 260,0 kg
-82,5 kg Trutnau Mirco 225,0 kg
-90 kg Hurtig Michael 240,0 kg
-90 kg Gersdorf Jens 215,0 kg
-100 kg Haaser Toralf 287,5 kg
-100 kg Lochno Robert 260,0 kg
-110 kg Rücker Marcus 275,0 kg
-110 kg August Ronny 232,5 kg
-110 kg Daubner Ralf 222,5 kg
-125 kg Rücker Silvio 265,0 kg
-125 kg Riedel Mirco 230,0 kg
+125 kg Steinert Andre 252,0 kg
+125 kg Rosenkranz Nobert 265,0 kg

AK1
-82,5 kg Göpfarth Rocco 200,0 kg
-82,5 kg Oehmichen Peter 215,0 kg
-90 kg Hofmann Uwe 247,0 kg
-90 kg Friedrich Jens 250,0 kg
-100 kg Gohrbrand Dietmar 225,0 kg
-100 kg Lang Diethard 222,5 kg
-110 kg Bergmann Michael 242,0 kg
-125 kg Arnold Roberto 310,0 kg
-125 kg Vogel André 250,0 kg

AK 2
-75 kg Böhm Gunter 170,0 kg
-82,5 kg Geipel Manfred 165,0 kg
-90 kg Rothe Harry 200,0 kg
-100 kg Thorandt Detlef 210,0 kg

AK 3
-90 kg Jahn Klaus-Jürgen 130,0 kg

Ergebnisse der German Open im Kreuzheben 2007

Die German RAW Associtaion veranstaltete in Lüchow die ersten German Open im Kreuzheben. Von den mehr als dreiäßig Athleten stach vor allem Eric Hähnel mit gezogenen 335 Kilogramm heraus. Die rund 200 Besucher, die den Weg in die Lüchower Realschule fanden, klatschten aber auch für Steffen Hayn begeisterten Beifall, als er 345 kg locker bewältigte. Leider zog er sich bei seinem letzten Versuch mit 370 kg einen Bizepssehneriss zu.

Den Spezial-Wettkampf im Bierfass-Stemmen (50 l) konnte der erfahrene Strongman Rene Trage aus Cottbus mit 24 bewältigten Wiederholungen für sich entscheiden.

Die Klassensieger im Überblick:
Frauen: Janina Pryzbylak 110 kg
Junioren (-23 Jahre): Nando Stoll 270 kg
Senioren (-40 Jahre) Steffen Hayn 345 kg
Senioren (+40 Jahre) Eric Hähnel 335 kg

Alle Ergebnisse finden Sie auf http://www.purepowerlifting.de/pdf/go07.pdf .

Dr. Fred Hatfield spricht über Steroide

Der mehrfache Weltrekordhalter, Powerlifting-Champion und Präsident der ISSA spricht in einer Radioshow, die zum Ophra Winfrey – Netzwerk gehört über den Gebrauch von Steroiden. Durch die Sendung führt Personaltrainer Bob Greene, der Hatfield über die Wirkungsweisen und Nebeneffekte von leistungssteigernden Substanzen befragt.

"Die Verwendung von Steroiden lässt sich immer leichter verschleiern", sagte Hatfield im Interview.

Die Radioshow kann in Ausschnitten auf http://www.oprah.com/xm/bgreene/bgreene_main.jhtml angehört werden.

Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken 2007

Mehr als 80 Athletinnen und Athleten legten sich im bayerischen Randersacker zwischen Bank und Hantel, um die nationalen Meister unter sich zu ermitteln. Bei den Damen sorgten drei Athletinnen der Nationalmannschaft für die Glanzpunkte. Tamara Althaus (-60kg/ 155kg), Gunda von Bachhaus (-67,5kg/ 147,5kg) und Eva Speth (+90kg/ 132,5kg) siegten nicht nur souverän in ihren Gewichtsklassen, sondern stellten zudem auch neue dt. Rekorde auf.

Bei den Herren sorgten die Superschwergewichte Andreas Ehliger und Wulf Kronemann mit einem spannenden Duell, bei denen sich beide an Lasten jenseits der 300 Kilogramm wagten, für Aufsehen.

Nach gescheiterten 270 kg wagte Andreas den mutigen Sprung auf gewaltige 300 Kilogramm und schob diese Last überaus souverän von der Brust und damit in die nationalen Rekordlisten. Wulf versucht nach leichten 282,5 kg mit 302,5 kg den Athleten vom FAC Sangershausen zu überbieten, scheiterte aber knapp im Lockout.

Relativsieger wurden Tamara Althaus und Markus Schick (-75kg/ 235kg).

Der Ausrichter bietet auf http://www.sg-randersacker-gh.de/ mehr als 600 Bilder der Meisterschaft zum Download an.

Die Deutschen Meister 2007 im Überblick:

Frauen
-48 kg  Viola Lauber 82,5 kg
-52 kg  Gabi Hirner 102,5 kg
-56 kg  Martina Rummel 70 kg
-60 kg Tamara Althaus 155 kg
-67,5 kg  Gunda von Bachhaus 147,5 kg
-75 kg keine Siegerin
-82,5 kg Claudia Weinzierl 125 kg
-90 kg  Gabriele Bräu 90 kg
+90 kg  Eva Speth 132,5 kg

Männer
-56 kg Christian Klein 152,5 kg
-60 kg Joachim Lietzau 135 kg
-67,5 kg Markus Stappenbeck 185 kg
-75 kg Markus Schick 235 kg
-82,5 kg Jens Schlieter 197,5 kg
-90 kg Björn Schneider 212,5 kg
-100 kg Nikolay Esipov 250 kg
-110 kg Oliver Beck 260 kg
-125 kg Marcel Jahnke 265 kg
+125 kg Andreas Ehliger 300 kg“

Lesen Sie hier die aktuellsten BMS-News aus dem Bereichen Bodybuilding, Kraftsport, Training und Ernährung.