1. Runde Powerlifting Bundesliga 2014: Renchtal und Bergen-Gostorf liegen vorne

Der erste Wettkampftag der Kraftdreikampf -Bundesliga des BVDK fand am Samstag an drei Austragungsorten statt.
Das punktebeste Team kommt aus dem Schwarzwald. Der KSV Renchtal führt die Südgruppe mit 1.435,73 Punkten an.
Bundestrainer Mario Schnurr steuerte die höchste Punktezahl für den noch jungen Verein bei. 320 kg in der Kniebeuge, 185 kg auf der Bank und 302,5 kg ergaben für den 47-jährigen Ausnahmesportler 500,65 Relativpunkte bzw. 807,5 kg im Total.

Mario Schnurr mit 320kg in der Kniebeuge
Mario Schnurr mit 320kg in der Kniebeuge

Neben Schnurr kamen weitere 3 Athleten über die 500 Punkte-Grenze.
Die beste Leistung aller Wettkämpfer brachte Sascha Stendebach , der für den KSV Mainz an die Hantel ging. Mit 87, 3kg Körpergewicht hob er in der Addition der besten Einzelversuche glatte 800 kg. Im Kreuzheben zeigte er mit 315 kg herausragende Fähigkeiten. Die größte Tageslast brachte Andreas Reiz vom SV Motor Barth. Der 110kg-Mann erreichte 860 kg durch 330kg in der Kniebeuge, 210 kg im Bankdrücken und 320 kg im Kreuzheben.
In der ersten Runde fehlten noch viele deutsche Spitzenathleten. Die bekannten Namen schonten sich und werden in den Runden zwei und drei ihre Vereine verstärken, so dass sich die Tabellensituation am Ende der Saison anders darstellen wird. Der Endkampf findet am 24.Mai 2014 statt.

Tabelle

1. Bundesliga Nord
01. KG Bergen – Gostorf 1.413,98
02. KBV Bautzen 1.350,39
03. VfB Klötze 1.323,45
04. SV Motor Barth 1.296,92
05. FSV Magdeburg 1.281,11
06. Powerlifting Lauchhammer 1.269,31
07. Sanssouci GYM Potsdam 1.256,76
08. Herrnburger AV 1.232,98

1. Bundesliga Süd
01. KSV Renchtal 1.435,726
02. KSV Mainz 08 1.431,0385
03. SC Oberölsbach 1.396,022
04. AC Siegfried Darmstadt 1.324,9265
05. SV Fellbach 1.300,7525
06. SG Randersacker 1.143,7398
07. KSV Langen 1.081,0283

Weitere Artikel

Loading…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.